Neue POPSCH Single🎵

Wir freuen uns sehr! Am 11.11.2022 erschien "Gender Police" von POP:SCH als Single auf Gay Propaganda Records! 

Jetzt gibt es das Lied auf Spotify/Itunes/Linktree zum Download und zum Tanzen!

Kurzbio: POPSCH ist ein queeres Kollektiv aus Wien, das seit 2012 Musik macht. Unser erstes Album "Top of the POP:SCH" erschien bei Las Vegas Records. Die Single "Shut up haters" befindet sich auch auf der FM4 Soundselection 31.  Gegenwärtig arbeiten wir an unserem neuen Album. Die Single "Gender Police" ist ein Vorbote daraus. 

Uns gibt es auch auf facebook/instagram etc. - Hier ein Link: https://www.facebook.com/popschband/

7. Dezember 2022

Raise and Un-Raise Your Voices! Choirs in Moving Images
Programmreihe kuratiert von Marietta Kesting und Constanze Ruhm

Teil 3 am Mittwoch, 7. Dezember, 19 Uhr, MUMOK Kino
RESONANCE / ALGORITHMS

Dieses Programm versammelt Werke, die Themen wie Resonanz und Echo zum Ausgangspunkt nehmen, um die Beziehungen zwischen analogen sowie digitalen, algorithmischen Formen visueller und sonischer Aufzeichnungs- und Darstellungsverfahren in Szene zu setzen. Zuletzt tritt der queer-feministische Chor MALA SIRENA mit einem Medley auf, das sich als Echoraum der gesamten Reihe versteht: Anrufung, Ermächtigung, Beschwörung, Protest, Resonanz, Widerhall und Kollektivität. Des soufflestout simple comme le vent von Marlies Pöschl ist ein Performance-Film, der eine mögliche Zukunft von care work und verschiedene Intraaktionen mit Objekten, die uns umgeben, imaginiert: Gemeinsam mit dem Chor la Clé des chants interagiert eine Gruppe von Senior*innen stimmlich mit Live-Electronics. Diese Komposition ist das Resultat eines kollaborativen Projekts mit den Perfomer*innen und experimentiert mit den Klängen, Tönen und Geräuschen jener Maschinen, von denen die Senior*innen in ihren täglichen Abläufen umgeben sind. Der Film This Year’s Girl von Hekate Film Collective erzählt von einem fiktionalen Kollektiv namens images of / off images, das mit einer Auftragsarbeit, nämlich einer filmischen und fotografischen Dokumentation zum Beitrag der Künstlerin Renate Bertlmann im österreichischen Pavillon der Biennale von Venedig 2019 beschäftigt ist. Die Mitglieder dieses Kollektivs, dargestellt von den Filmemacherinnen selbst, werden zu Beobachterinnen ihrer eigenen Beobachtungen. So wird deutlich, wie unscharf die Grenzen zwischen Kunst- und Auftragswerk, Dokument und Fiktion, Arbeit und Freizeit, von kollektiver, kollaborativer und individueller Arbeit verlaufen. Und nicht zuletzt steht der Chor MALA SIRENA vor der Kamera: „Being part of a choir is just another way to work collectively. Where the result becomes so much more than voices adding up, in other words, one voice upon another voice upon another voice. Rather, they rise in a polyphony together that becomes a body larger than their individual parts. The camera – sometimes in the rhythm of the choir’s sound – pans across the room, at times almost beyond recognition, just to stop on one of the faces. The imagery could be read as a metaphor for modes of listening to a choir, where only rarely a singular voice can be distinguished from the multitude. Only plurality is able to create this specific kind of music, and more distinctly, this very specific kind of film.“ (Juliane Saupe).*

Program

Marlies Pöschl, Simple whistles, just like wind, 2020, 20 min
Hekate Film Collective, This Year’s Girl, 2020, 52 min
MALA SIRENA, Algorithms, Apps and Echoes, 2022, live performance

Vorgestellt von Marietta Kesting und Constanze Ruhm

Thousand eyes watch earth from above
covered in the dirt of algorithms
and
Echos’ body dispersed across the planet
in shards and
still singing
though re-trained and synthesized anew
now in a new and spectral shape

Let’s just get off the internet
so we can see her for real
perhaps hear her
just for a moment

Referenzen: Holly Herndon, Janelle Monae, Meredith Monk, Space Lady, Dusty Springfield, Le Tigre, FKA TWIGS u. a.

1. Dezember 2022

Musical meets Christmas

Ein stimmgewaltiger Auftakt zur Weihnachtszeit ist das Konzert „Musical meets Christmas“.
Viele gefragte junge Solisten und Darsteller aus der deutschen und österreichischen Pop- und Musicalszene entführen Sie in eine Welt aus besinnlicher und beschwingter Musical- bzw. Film- und Gospelmusik.

Es erwartet Sie aktuelle, sowie bewährte Musik – es ist für jedes Alter und jeden Geschmack etwas dabei.

Solisten

  • Vera Peintinger
  • Martin Krendl
  • Alexander Höllinger
  • Veronika Riedl

Am Donnerstag, 01.12.2022 um 19:00 Uhr
Basilika Mariazell

Vorverkauf

  • Kat A: Erwachsene € 31,50 I Kinder € 14,50
  • Kat B: Erwachsene € 23,00 I Kinder € 11,50
  • Stehplatz: Erwachsene € 19,00 I Kinder € 9,50

Der Kartenvorverkauf ist auf der Homepage des Mariazeller Advents oder bei Oeticket möglich.

29. Oktober 2022

Die Nachtschatten kehren an einen der Drehorte ihres Stummfilms zurück!
Der beliebte Klassiker • "Nachtschattenglut - Symphonie der Vorstadt" aus den 1920er Jahren - ein wahres Zeitdokument der besonders orgiastischen Klasse - wird im Amerlinghaus zur Aufführung gebracht!
Wir werfen den Projektor an & du folgst uns auf eine queerfeministische Reise ins fabelhafte Wien der
1920er Jahre!

Achtung: Um die Pandemie nicht weiter zu befeuern bitten wir dich, frisch Covid-getestet zu kommen!
Wo?
Kulturzentrum im Amerlinghaus
1. Stock amerinu
Stiftgasse 8, 1070 Wien, Austria

Einlass 19:30 Uhr
Filmbeginn 20 Uhr
Eintritt freie Spende
Der Erwerb von DVD und Filmpostern ist ausdrücklich erwünscht!
Trailer
Mehr zum Film

11. Oktober 2022

PENSION SCHÖLER Live beim Agenda Währing Fest 19:30!! 🎵🎹🎸🎤

Die Agenda Währing ist bald 6 Jahre alt. Für uns ein Grund die Agenda-Community zusammenzubringen, zurückzuschauen und gemeinsam Erreichtes zu feiern!

Kunst- und Kulturzentrum Semmelweisklinik, Hockengasse 37, Haus 4, 1180 Wien

24. September 2022

Am 24.9. werfen wir den
Projektor an & du machst es dir in der
Kaffeebar Quentin gemütlich. Folge uns auf
eine queerfeministische Reise ins fabelhafte
Wien der 1920er Jahre!
Der beliebte Klassiker
"Nachtschattenglut
Symphonie der Vorstadt"
aus den 1920er
Jahren - ein wahres Zeitdokument der
besonders orgiastischen Klasse - wird endlich
wieder zur Aufführung gebracht!
Daneben erwarten dich noch folgende
großartigen Höhepunkte:
Fotoecke: Lass deine starke Frau raus! * P
Tombola mit heißen Preisen: Gewinne original
Filmrequisiten und fabelhafte Goodies bei einer
garantiert skurrilen Verlosung, moderiert von
Freakshowdirektorin Frau Fell!
Achtung: Um die Pandemie nicht weiter zu
befeuern bitten wir dich, frisch Covid-getestet
zu kommen!
Einlass 19 Uhr
Filmbeginn 20 Uhr
im Anschluss Verlosung der Tombolapreise

23. September 2022

JAZZ/POP/CHANSON
Pension Schöler zu Besuch in
Eva D.S Wohnzimmer
TALK - MUSIK - SCHMÄH
Freitag, 23. September um 19:30
Café Korb Brandstätte 9, 1010 Wien
Kartenreservierung unter eva@eva-d.at

Solo Piano Playlist on Spotify

Ich habe eine Solo Piano Playlist kuratiert die ich gerne mag und teilen möchte. Wenn sie euch auch so gut gefällt dann hinterlasst doch ein like ;)

https://open.spotify.com/playlist/6sxDo0GC5dGQ3IgJtrOsYx?si=ji_-rNHyR4a5aJfkSJt-Dw